Die perzeptive Pädagogik ist eine noch junge Heilmethode, die durch einen französischen Osteopathen entwickelt wurde. Sie ist eine Form der Faszientherapie. Mit ihren vier therapeutischen Techniken, manuelle Behandlung, Bewegung, Meditation und Gespräch, zielt sie darauf ab ein harmonisches Gleichgewicht innerhalb der faszialen Strukturen zu schaffen. Das Ergebnis ist einerseits eine höhere Beweglichkeit, mehr Vitalität und weniger Schmerzen. Andererseits verbessert die Behandlung auch mentale und psychische Zustände und schafft einen Einklang zwischen Wahrnehmung, Denken und Handeln.

Ring-gruen-03.png